Markt befindet sich in Konsolidierungsphase / Belebung ab 2024 möglich

Von aktueller Lage profitieren Anleger mit hoher Liquidität und Risikobereitschaft

Köln, 16. Oktober 2023 – DAVE konstatiert in seinem aktuellen Marktbericht, dass sich aktuell der Markt weiterhin in einer Konsolidierungsphase befindet und vermutlich ab Anfang 2024 wiederbeleben wird. Von der aktuellen Lage profitieren Anleger mit hoher Liquidität und einer gewissen Risikobereitschaft.

In seinem Marktbericht beleuchtet DAVE 25 Städte in Deutschland und Österreich. Demnach haben in allen Märkten die Preise nachgegeben. Die Zahl der Transaktionen ging zudem in allen Metropolen und nahezu allen Immobiliensegmenten zurück. Das Verkaufsvolumen für Wohn- und Gewerbeobjekte belief sich in Deutschland im ersten Halbjahr 2023 auf 14,9 Milliarden Euro. Das entspricht einem Rückgang von 53 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2022. Damit liegt es auf dem niedrigsten Niveau seit 2012.

Guido Stracke, DAVE-Geschäftsführer: „Es ist aber auch festzustellen, dass der Markt nach der Schockstarre infolge der Multikrisen mit Ukrainekrieg, Zinswende, wirtschaftlicher Stagnation, hoher Inflation und gestiegenen Baukosten zwischenzeitlich in eine Findungsphase eingetreten ist. Banken, Investoren und Objektverkäufer stellen sich auf die neuen Realitäten ein. Die Inflation hat sich verlangsamt und manche Kosten, so etwa die für Baumaterialien, sind auf ein Normalniveau gesunken. Diese Entwicklungen tragen in der Summe dazu bei, dass Immobilieninvestitionen wieder planbarer sind.“

In den zurückliegenden eineinhalb Jahren haben die Preise in nahezu allen Städten in Deutschland und Österreich, die für den DAVE-Marktbericht untersucht wurden, nachgegeben. Die energetische Qualität ist bei der Objektwahl ein entscheidendes Kriterium geworden: Gebäude und Wohnungen mit Sanierungsstaus und Defiziten bei der Energieeffizienz mussten mit teilweise zehn bis 25 Prozent die größten Preisrückgänge hinnehmen. Der durchschnittliche Vervielfältiger für vermietete Wohngebäude in guten Lagen ging beispielsweise in Berlin von 32 auf 25 zurück. In anderen Städten war die Entwicklung vergleichbar.

Ganz anders die Situation bei Mietwohnungen. Die Kaltmieten erhöhten sich im zurückliegenden Jahr in den meisten untersuchten Städten um fünf bis zwölf Prozent. Dafür gibt es mehrere Gründe: Der Wohnungsneubau stockt, die Einwohnerzahl steigt und die Nachfrage nach Mietwohnungen wird zusätzlich von Verbrauchern befeuert, die eigentlich eine Immobilie zur Selbstnutzung kaufen möchten, aufgrund der hohen Zinsen sich diesen Wunsch aber nicht erfüllen können. Anstatt nach einer Kaufimmobilie halten sie nach einer Mietwohnung Ausschau. Anleger können sich also auf stabile beziehungsweise steigende Renditen einstellen.

Bei Büroinvestments sind Neubauflächen sowie moderne Büros, die ESG-Kriterien erfüllen, gut zu vermieten. Die Spitzen- und Durchschnittsmieten stiegen leicht. Anders sieht es bei älteren Objekten aus: Bei diesen verlängern sich die Vermarktungszeiten, der Leerstand erhöhte sich und die Miete sank.
 
„Gute Chancen haben aktuell liquide Investoren, die für ihr Engagement keine oder kaum Fremdmittel benötigen: Das Angebot an Immobilien ist größer, die Preise sind niedriger und die Renditeaussichten bei vielen Assetklassen besser als vor zwei Jahren“, so Stracke.

Die Partner von DAVE beobachten zudem, dass sich der der Bestandsimmobilienmarkt – trotz der anhaltenden Herausforderungen – besser entwickelt als im Bereich Neubauten, die sich ohne veränderte Rahmenbedingungen nicht von alleine erholen werden. Das habe sich auch auf der Expo Real in München gezeigt, auf der durchaus Opportunitäten auszumachen waren. Hier hat DAVE zudem interessante Entwicklungen auf dem KI-Markt für beispielsweise Bauträger zur Optimierung der Bebauungsdichte oder bei Finanzierungsplattformen zum Schmieden von Allianzen verzeichnet.

Weitere Informationen zu DAVE:
Der Deutsche Anlage-Immobilien Verbund (DAVE) ist ein Zusammenschluss von 12 Immobiliendienstleistungsunternehmen, davon zehn inhabergeführten, mit rund 600 Experten an 37 Standorten. DAVE bietet somit Präsenz in ganz Deutschland sowie Österreich, verbunden mit hoher lokaler Kompetenz. Die DAVE-Partner vertreten die Interessen von Unternehmen, Institutionen, Erbengemeinschaften und Privatpersonen sowohl als Käufer als auch als Verkäufer. Kunden profitieren von der Vernetzung aller 12 Partner in den Bereichen An- und Verkauf, Marktanalysen, Objektbewertung, Bestandsverwaltung sowie Portfolio-Optimierung. Weitere Informationen unter www.dave-net.de.

Aktuelles vom Immobilienmarkt in Münster!

Wir halten Sie auf dem Laufenden, was in der Region gerade so vor sich geht und was bei uns in Planung ist.

29.04.2024

Zinserwartungen in Münster: Ein realistischer Blick auf den Immobilienmarkt

Entdecken Sie, warum tiefe Zinssenkungen im Immobilienmarkt von Münster weniger wahrscheinlich sind, als viele erwarten. Ein umfassender Blick auf die aktuellen Zinserwartungen und deren Auswirkungen auf Immobilienkäufer.

16.04.2024

DAVE expandiert: Böcker-Wohnimmobilien aus Düsseldorf ist neues Mitglied im Verbund

Düsseldorf, 15. April 2024 – DAVE, ein Zusammenschluss von bislang 12 Immobiliendienstleistungsunternehmen, davon zehn inhabergeführten, expandiert nach Düsseldorf und begrüßt seit dem 1. April sein neues Mitglied, die Böcker-Wohnimmobilien GmbH.

02.04.2024

Neubau in Münster: Wie die degressive AfA Ihre Investition in Münster beleben kann

Mit dem jüngsten Beschluss der Bundesregierung zur Einführung einer degressiven Absetzung für Abnutzung (AfA) für neu errichtete Wohngebäude erlebt der Immobilienmarkt eine signifikante Veränderung. Dieser Schritt, Teil des Wachstumschancengesetzes, zielt darauf ab, die Bau- und Immobilienbranche zu stabilisieren und den Wohnungsbau in Deutschland, insbesondere in Städten wie Münster, voranzutreiben. Dieser Artikel beleuchtet, wie die degressive AfA Investitionen in Neubauten in Münster attraktiver macht und was dies für Investoren bedeutet.

16.02.2024

EZB-Zinspolitik: Ein Fenster der Möglichkeiten für Immobilieninvestoren

In einem Marktumfeld, das von Unsicherheit und Veränderung geprägt ist, erweist sich die stabile Zinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) als ein Leuchtturm der Hoffnung für Darlehensnehmer und Immobilieninvestoren gleichermaßen. Mit dem Leitzins fest verankert bei 4,5 Prozent, entfaltet sich eine außergewöhnliche Chance, in Immobilien zu investieren, während die Zinsen noch auf einem attraktiven Niveau sind. Erfahren Sie, wie die aktuelle Zinslage ein optimales Szenario für den Kauf und die Finanzierung von Immobilien bietet und warum jetzt der ideale Zeitpunkt sein könnte, um zu handeln, bevor sich das Zinsfenster wieder schließt.

02.02.2024

Wohneigentum in Münster: Ein historischer und aktueller Vergleich

Entdecken Sie den Wandel des Wohneigentums in Münster! Unser aktueller Artikel beleuchtet die überraschenden Ergebnisse einer Studie des IW Köln und führt Sie durch die historische und moderne Landschaft des Immobilienmarktes in Münster. Erfahren Sie, wie sich Kaufpreise, Zinsen und Einkommen auf den Traum vom eigenen Heim auswirken und welche Herausforderungen und Chancen sich in dieser dynamischen Stadt ergeben.

01.02.2024

DAVE: Markt kommt wieder in Bewegung / Investoren und Verkäufer nähern sich an / 2024: Jahr der Bestandsimmobilien

Nach Angaben von DAVE ist nach dem Jahreswechsel eine leichte Belebung des Immobilienmarktes sowohl in Deutschland, als auch in Österreich spürbar. 

04.01.2024

Energetisch durch den Winter: Wie man sein Zuhause effizient heizt

Mit dem Einzug des Winters steht auch die Herausforderung bevor, unsere Häuser warm und gemütlich zu halten, ohne dabei die Energiekosten in die Höhe schnellen zu lassen. In unserem heutigen Artikel teilen wir Ihnen einige wertvolle Tipps mit, wie Sie Ihr Zuhause effizient heizen können, um sowohl den Komfort als auch die Geldbörse zu schonen.

27.10.2023

Digitalisierung der Immobilienbranche und Home Staging hauchen Immobilien Leben ein

Von Smart Home über Virtual und Augmented Reality hin zu Künstlicher Intelligenz im Assetmanagement – die Immobilienbranche digitalisiert sich in allen Bereichen. 

20.10.2023

Neues Immobilienportal immobilie1 gestartet

Das neue Immobilienportal www.immobilie1.de ging an den Start. Es geht aus einer gemeinsamen Initiative mehrerer großer Marktteilnehmer der Immobilienbranche hervor und steht allen professionellen Akteuren der Branche offen. immobilie1.de bringt sowohl den Immobilienakteuren wie auch dem Endkunden viele Vorteile.

Beraten – Immobilienmakler Münster


Wir bauen auf über 40 Jahre Marktpräsenz und Erfahrung und auf eine beachtliche Leistungsbilanz. Vor allem aber auf ein Team von 25 hochqualifizierten Spezialisten mit langer Unternehmenszugehörigkeit und besonderer Kompetenz für Immobilien.

Unser Beratungsansatz ist durch eine persönliche und ganzheitliche Lösungsorientierung geprägt, die die individuelle Situation und die Bedürfnisse unserer Mandanten sowie der betrachteten Immobilien in den Vordergrund stellt.

Bewerten – Immobilienmakler Münster


Zu unserem Rundum-Sorglos-Service gehört auch eine realistische Werteinschätzung Ihrer Immobilie.

Seit vielen Jahren gilt bei uns das „Vier-Augen-Prinzip“. Grundsätzlich erfolgt nach der ersten Wertermittlung unabhängig davon eine Zweite. Sollte die Wertermittlung komplexer sein oder die Ergebnisse voneinander abweichen, wird ein interner Bewertungsausschuss einberufen, um den optimalen Verkaufspreis zu ermitteln.

Dieser Service ist für Sie kostenfrei und völlig unverbindlich.

Verkaufen – Immobilienmakler Münster


Sie haben den Wunsch Ihre Immobilie zu verkaufen? HOMANN IMMOBILIEN aus Münster verkauft auch Ihre Immobilie durch die bewährte Verkaufsstrategie in kürzester Zeit – zum optimalen Preis.

Im Vordergrund unserer Arbeit stehen zu jeder Zeit Ihre Anforderungen und Wünsche.

Diese Webseite verwendet Cookies

Auf unseren Webseiten setzen wir Cookies ein. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert und ausgelesen werden können. Man unterscheidet zwischen Session-Cookies, die wieder gelöscht werden, sobald Sie Ihren Browser schließen, und permanenten Cookies, die über die einzelne Sitzung hinaus gespeichert werden.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Einstellungen

  • Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen.

    Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

  • Hier bitte einen Text eingeben der beschreibt welche Funktionen zur verbesserung des Nutzungserlebnisses Sie verwenden (YouTube, Zvovadis Wertermittler, Google Maps)

  • Zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Webseiten verwenden wir das Webanalysetool „Matomo“. Matomo erstellt Nutzungsprofile auf Grundlage von Pseudonymen. Hierzu werden permanente Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert und von uns ausgelesen. Auf diese Weise sind wir in der Lage, wiederkehrende Besucher zu erkennen und zu zählen. Wir verwenden zudem die Module Heatmap & Session Recording. Der Heatmap-Dienst von Matomo zeigt uns die Bereiche unserer Webseite an, in denen die Maus am häufigsten bewegt wird oder die am häufigsten angeklickt werden. Der Session-Recording-Dienst zeichnet einzelne Nutzersitzungen auf. Wir können aufgezeichnete Sitzungen wiedergeben und so die Benutzung unserer Webseite analysieren. In Formularen eingegebene Daten werden nicht aufgezeichnet und sind zu keinem Zeitpunkt sichtbar.

    Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß § 25 Abs. 1 TTDSG, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, sofern Sie Ihre Einwilligung über unser Banner abgegeben haben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Bitte treffen Sie die entsprechenden Einstellungen über unser Banner.

    Weitere Informationen zu den Nutzungsbedingungen von Matomo und den datenschutzrechtlichen Regelungen finden Sie unter: https://matomo.org/privacy/

    Ihr Besuch auf dieser Website wird derzeit durch das Matomo-Webanalyse-Tool erfasst. Klicken Sie hier, um die pseudonyme Datenerfassung zu stoppen.